Atemräuber


„Und Gott sprach: Es werden Lichter an der Ausdehnung des Himmels, um den Tag von der Nacht zu scheiden, und sie seien zu Zeichen und zur Bestimmung von Zeiten und Tagen und Jahren;“ (1.Mose 1,14)


Atemräuber. Am 4. Schöpfungstag schuf Gott Sonne, Mond und Sterne; Er füllte damit das Universum und wies den geschaffenen Himmelskörpern spezielle Funktionen zu. Sie sollten erstens der Bestimmung von Tag und Nacht dienen, dann waren sie zu Zeichen und zur Bestimmung von Zeiten, Tagen und Jahren. Letztlich schien ihr Licht auf die Erde, um diese zu erhellen.


Ohne Sonne und Mond würden wir hier auf der Erde verhungern, erfrieren und könnten nicht existieren. Schon die Entfernung, die Gott der Sonne zur Erde zugewiesen hat, ist optimal vom Schöpfer gewählt, um uns perfekte Lebensbedingungen zu ermöglichen. Ein Stück näher – unfassbare Hitze, ein Stück weiter entfernt – arktische Kälte wäre die Folge.


Wenn Du in sternenklarer Nacht auf unserer Nordhalbkugel den Himmel beobachtest, kannst Du mit bloßem Auge ca. 3000 Sterne entdecken. Genauso viele Sterne siehst Du mit bloßem Auge auch auf der Südhalbkugel. Für uns sichtbar sind also rund 6000 Sterne, was schon eine unvorstellbar große Menge ist.


Die Astronomen gehen heute davon aus, dass bei einer Anzahl von ca. 1 Billion Galaxien, also Ansammlungen von Sternen, wie unsere Milchstraße, insgesamt ca. 10^25 Sterne existieren. Das ist eine 1, gefolgt von 25 Nullen. Kommst Du noch mit? Ich nicht.


Gott sagte, dass die Sterne zu Zeichen sein sollten. Ich bin überzeugt, dass sie in erster Linie ein Zeichen für die Größe und Herrlichkeit des Schöpfers sein sollten! Mir raubt es den Atem, wenn ich über die Größe meines Schöpfers nachdenke, der dieses unfassbar herrliche Universum durch ein Wort seiner Macht geschaffen hat. In 6 Tagen, ohne Millionen von Jahren zu benötigen. „Die Himmel erzählen die Herrlichkeit Gottes, und die Ausdehnung verkündet seiner Hände Werk. (Psalm 19,2)

Und jetzt wird es noch herrlicher: Der Schöpfer, Jesus Christus, ist auch das Kind in der Krippe von Bethlehem, das später mehr als 30 Jahre in Demut über diese Erde gegangen ist und unter Sündern gelebt und gedient hat. Dieser gewaltige Schöpfer ist auch der Mann von Golgatha, der gehorsam wurde bis „zum Tod am Kreuz“, um für meine und Deine Sünden zu sterben!

© 2020 by jesus-er-lebt.de - info@jesus-er-lebt.de