Bibellese-Adventskalender - Türchen 8 – 1. Korinther 6,12-20


Als Christ bis Du nicht mehr unter Gesetz, sondern wirklich frei. Du bist von Gott zur Freiheit berufen! (Gal 5,1) Paulus erinnert die Korinther in Vers 12 an ihre Freiheit, weist aber auch gleichzeitig darauf hin, dass diese Freiheit falsch gebraucht werden kann, wenn wir Dinge tun, die für unser Glaubensleben nicht nützlich sind oder für uns zu einer Sucht werden und uns beherrschen.


In Vers 13 kommt Paulus darauf zu sprechen, dass der Bauch zur Aufnahme von Speisen als auch die Nahrung selbst im Himmel keine Funktion wie hier auf der Erde mehr haben werden. Offensichtlich zogen die Korinther daraus den falschen Schluss, dass es dann egal sei, was wir in unserem Leben mit unserem Körper machen. Dein und mein Körper gehören dem Herrn, Er hat einen Anspruch darauf und Interesse daran, was Du mit Deinem Körper tust.


Es ist nicht egal, was wir mit unserem Körper machen. Dein und mein Körper ist nicht „für die Hurerei“ da. Hurerei ist jeder sexuelle Verkehr außerhalb der von Gott eingesetzten Ehe. Das betrifft auch Sex vor Ehe oder Selbstbefriedigung.


Wir leben in einer sexualisierten Gesellschaft, wo kaum noch ein Empfinden dafür vorhanden ist, welche Funktion Gott unserem Körper eigentlich zugedacht hat. Gerade deshalb ist es wichtig, dass wir Gottes Gedanken kennen.


In den Versen 14-17 macht Paulus klar, dass jeder wiedergeborene Christ ein Glied am Leib Christi ist. Der Gläubige bildet eine Einheit mit Christus im Himmel. Durch die sexuelle Vereinigung außerhalb der Ehe würde nun aber ein „Glied Christi“ zum „Glied einer Hure“ werden. Das darf auf keinen Fall sein!


Der sexuelle Verkehr und die intimste Vereinigung nach Geist, Körper und Seele hat Gott nach 1.Mo 2,24 für den Bereich der Ehe vorgesehen, wo ein Mann und eine Frau zusammenkommen. Die beiden werden in der Ehe „ein Fleisch“.


Seit Deiner Bekehrung zu Gott bist Du „ein Geist“ (V.17) mit dem Herrn Jesus. Du bist aufs Engste mit Ihm verbunden. Das ist der Grund dafür, warum Du keine „Vereinigung“ in Deinem Leben tolerieren solltest, die dieser Verbindung zu Deinem Herrn im Wege steht.


Für die Gefahr der Sünde auf sexuellem Gebiet, gibt es nur einen Rat: Flieht die Hurerei! (V.18) Bitte spiele nicht mit dieser Gefahr. Du wirst garantiert verlieren. Mach radikal Schluss mit dieser Sünde! Beende unsaubere Beziehungen, bring sie mit Gott in Ordnung und wenn nötig, vertraue Dich dafür einem Bruder (wenn Du ein Bruder bist) oder einer Schwester (wenn Du eine Schwester bist) an.


Zum Schluss (V.19-20) erinnert Paulus die Korinther noch einmal daran, dass ihr Körper der Tempel des Heiligen Geistes ist. Als zu Pfingsten (Apg 2) der Heilige Geist auf die Erde kam, hat Er in der Gemeinde Gottes als auch in jedem einzelnen Gläubigen Wohnung genommen.

Du gehörst nicht mehr Dir selbst und kannst mit Deinem Leben machen, was Du möchtest. Durch den hohen Kaufpreis den Gott in dem Herrn Jesus für Dich auf Golgatha bezahlt hat, besteht jetzt ein umfassender Anspruch auf Dein Leben. Das Ziel Gottes mit Deinem Leben ist, dass Du die Eigenschaften Gottes durch Deinen Körper auslebst. Wenn Du zeigst, wie Gott ist, verherrlichst Du Ihn!


#jesuserlebt #adventskalender #freiheit #frei #körper #leib #sex #ehe #unreinheit #einheit #vereinigung #mann #frau #ehe #geschlecht #selbstbefriedigung #1korinther

  Folge uns auf  
  • iconfinder_Logo_Instagram_6214711
  • iconfinder_Logo_telegram_Airplane_Air_pl

© 2021 by jesus-er-lebt.de - info@jesus-er-lebt.de