Biblische Verständnishilfe - Welche Anleitung uns die Bibel selbst gibt (1)


In dieser kleinen Beitragsreihe möchten wir uns zusammen ansehen, was die Bibel selbst sagt, wie wir sie lesen sollten und verstehen können. Bewusst soll es nicht um Exegese, Synthese oder irgendwelche anderen Verständnisansätze bzw. -theorien gehen, sondern nur darum, die Bibel über sich selbst reden zu lassen, um daraus Empfehlungen für das Bibellesen und –studieren abzuleiten.


Beginnen wollen wir mit dem Selbstverständnis und dem Anspruch, die die Bibel selbst formuliert.

Die Bibel sagt an vielen Stellen im Alten und Neuen Testament über sich selbst, dass sie Gottes Wort ist. Überall findest Du, dass geschrieben wird “Und Gott sprach...; Das Wort des Herrn erging...; So spricht der Herr...”. Sie enthält nicht nur Worte Gottes , sondern ist insgesamt die Botschaft Gottes an den Leser und alle Menschen. (1) In ihr zeigt sich Gott Selbst und möchte dadurch eine Veränderung im Leser bewirken:


“Denn das Wort Gottes ist lebendig und wirksam und schärfer als jedes zweischneidige Schwert und durchdringend bis zur Scheidung von Seele und Geist, sowohl der Gelenke als auch des Markes, und ein Beurteiler der Gedanken und Gesinnungen des Herzens; und kein Geschöpf ist vor ihm unsichtbar, sondern alles bloß und aufgedeckt vor den Augen dessen, mit dem wir es zu tun haben.” - Hebräer 4,12-13


Jesus Christus hat oft über das Wort Gottes gesprochen und seine Wirkung auf den Menschen ausgedrückt. Durch das Wort Gottes erkennt der Mensch, wer er selbst ist, wer Gott ist und wie er mit diesem Gott in Verbindung kommen kann. So wird das Wort Gottes z.B. als Same bezeichnet, der ins Herz gepflanzt wird.


“Dies aber ist das Gleichnis: Der Same ist das Wort Gottes.” - Lukas 8,11


Jesus sagte in Seinem Gebet zu Seinem Vater: “...dein Wort ist Wahrheit.” - Johannes 17,17b. In der Zeit von Fake News und Desinformation, sowie Steuerung der öffentlichen Meinung vor allem durch die Medien, ist das Wort Gottes die einzig objektive Quelle für Wahrheit. Schon Pilatus fragte: “Was ist Wahrheit?” (Johannes 18,38) Die Bibel ist die Antwort auch für uns postmoderne Menschen! Und dieses Wort ist unveränderlich, immer wahr und besteht für alle Zeiten.


“Das Gras ist verdorrt, die Blume ist abgefallen; aber das Wort unseres Gottes besteht in Ewigkeit.“ - Jesaja 40,8 vgl. 1. Petrus 1,23f.


Das ist also die Grundvoraussetzung, wenn Du die Bibel lesen und auch verstehen willst. Du musst von der Grundannahme ausgehen, dass sie Gottes Botschaft auch an Dich persönlich ist und Deine Ohren öffnen, um darauf zu achten, was Er Dir zu sagen hat.

 

(1) Zum einführenden Studium der Authentizität der Bibel empfehlen wir das Buch “Die Bibel – absolut glaubwürdig!” von Roger Liebi, erschienen bei Christliche Literatur-Verbreitung e.V.