Bist Du eine Glühbirne oder eine LED-Leuchte?


Bei einer Glühbirne wird Energie dem Glühfaden zugeführt, sodass er sich so sehr erwärmt, dass er glüht und somit „Wärme“ und „Licht“ abgibt.


Die Funktionsweise einer LED ist gar nicht so einfach. Es fließt eine viel geringere Spannung wie bei der Glühbirne von einem mit Kristallen beschichtete Leiter über einen Bonddraht zu einem anderen Leiter. Bei diesem Vorgang/Übergang wird durch bestimmte physikalische/chemische Reaktionen „kaltes Licht“ abgegeben.


Warum so viel Technik?


In Johannes 5,35 wird von Johannes dem Täufer gesagt: „Er war die brennende und scheinende Lampe.“ Johannes war nicht das Licht, das war Gott Selbst (Joh.1,6-8). Er war eine Lampe. Und nicht nur irgendeine. Er war eine Lampe, die sich anleiten ließ, durch das Licht selbst. Er „brannte“ für die Sache des Herrn. Er war beschäftigt mit Ihm und konnte so ein wunderbares Zeugnis abgeben.


Wie sieht es bei mir und bei Dir aus?


Versuchen wir nicht oft ein Bild eines Christen abzugeben, ohne uns wirklich mit dem Herrn zu beschäftigen? Gleichen wir nicht oft einer LED, die gar nicht im Inneren brennt und doch versucht Licht abzugeben? Dieses Licht ist „kalt“.


Lasst uns doch mehr versuchen Glühbirnen zu sein, welche so voll Energie „für den Herrn brennen“, dass sie gar nicht anders können, als ein „warmes Licht“ an die Mitmenschen abzugeben:

Ebenso lasst euer Licht leuchten vor den Menschen, damit sie eure guten Werke sehen und euren Vater, der in dem Himmel ist, verherrlichen. (Matt. 5,16)


Tut alles ohne Murren und zweifelnde Überlegungen, damit ihr untadelig und lauter seid, unbescholtene Kinder Gottes inmitten eines verdrehten und verkehrten Geschlechts, unter dem ihr scheint wie Lichter in der Welt. (Phil.2,14-16)


#johannes #licht #leuchten #lampe #led #glühbirne #zeugnis #brennen #jesus #gott #jesuserlebt