top of page

Ohne Gottes Wort läuft nichts


“Und sie lagerten sich gegen sie und verdarben den Ertrag des Landes bis nach Gaza hin; und sie ließen keine Lebensmittel in Israel übrig, weder Kleinvieh noch Rind noch Esel.” (Richter 6,4)


Im Buch der Richter lesen wir davon, dass das Volk Israel tat, “was böse war in den Augen des HERRN” (Ri.6,1). Als Folge von diesem gottlosen Leben, gibt der Herr Sein Volk in die Hand von Midian und Amalek.


Midian bedeutet so viel wie Zank oder Streit und in Amalek können wir ein Vorbild Satans bzw. der in uns wohnenden Sünde oder des Fleisches sehen, der oder das ununterbrochen gegen Gottes Volk in den Kampf zieht. Immer wieder kämpfen die Amalekiter gegen die Israeliten, besonders wenn sie schwach sind.


Doch wie kämpfen sie? Sie greifen das Volk nicht an, um es zu vernichten, sondern um sie zu schwächen und wehrlos zu machen. Jahr für Jahr ziehen sie über das Land und vernichten sämtliche Ernten – und das sieben Jahre lang!


Die Folge: “Und Israel verarmte sehr wegen Midian;” (Ri. 6,6)


Nicht nur, dass die Israeliten am absoluten Existenzminimum lebten, auch der Gottesdienst war nicht mehr möglich. Es waren keine Tiere mehr da, die sie als Opfer hätten bringen können. Der Esel weist uns im Vorbild auf den Dienst für den Herrn hin. Auch hier sah es schlecht aus.


Als Christen müssen wir uns immer wieder von Gottes Wort “ernähren” und dadurch wachsen.


“...Es steht geschrieben: ‘Nicht von Brot allein soll der Mensch leben, sondern von jedem Wort, das durch den Mund Gottes ausgeht.’” (Matthäus 4,4)


Wenn es der Teufel auch bei uns fertigbringt, dass wir keine Nahrung mehr zu uns nehmen, dann sieht es im geistlichen Leben schlecht aus. Die Gründe können sehr verschieden sein.


Wir werden sehr schnell merken, wie Gott und der Herr Jesus uns weniger bedeuten, der Gottesdienst in den Hintergrund rückt oder ganz ausfällt. Ebenso wird der Dienst für unseren Herrn leiden oder nur noch beiläufig erledigt. Mangel am Wort Gottes ist also auch eine große Gefahr in der heutigen Zeit, wodurch wir geistlich schnell verarmen können.


Liest du täglich in deiner Bibel?


Comments


bottom of page