Spurensuche im Alten Testament - Die Erhöhung Christi


“Siehe, mein Knecht wird einsichtig handeln; er wird erhoben und erhöht werden und sehr hoch sein. (Jes 52,13)


Wir wollen uns heute im Buch des Propheten Jesaja auf Spurensuche begeben. Eines kann ich Dir jetzt schon verraten – das Buch Jesaja ist voller Prophetien, die auf Jesus Christus, den wahren Messias hindeuten.


Gemäß dem Historiker Raphael Levi, wurde Jesaja 52 und 53 früher in der Synagoge vorgelesen. Doch weil der Inhalt der Kapitel für große Unruhe sorgte, wurden die Prophezeiungen aus den regelmäßigen Haftarah-Lesungen gestrichen. So werden heute nur noch Teile aus Jesaja 52 gelesen - in der Folgewoche geht die Lesung dann in Jesaja 54 weiter. Das 53. Kapitel und unser oben zitierter Vers, werden in den Lesungen ausgelassen. So wurde Jesaja 53 zum “verbotenen Kapitel” in der hebräischen Bibel!

Dabei ist gerade dieses Kapitel voll mit Hinweisen auf Jesus, den Messias, den Knecht Gottes und das Lamm Gottes.


Gott spricht von Seinem Knecht, dass er einsichtig handeln würde. Gerade im Markusevangelium wird der Herr Jesus Christus als Knecht Gottes beschrieben, der nicht auf die Erde gekommen war, um bedient zu werden, sondern um zu dienen und sein Leben am Kreuz von Golgatha zu geben (Mk 10,45). Jesus Christus wurde gehorsam bis zum Tod am Kreuz! (Phil 2,8)


Dort gab Er in völliger Hingabe Sein Leben für meine und Deine Sünden. In Seinem ganzen Leben handelte Er mit Einsicht in die Gedanken Gottes. Alles, was Er tat, war in Überstimmung mit dem Willen Seines Vaters im Himmel (Joh 4,34; Joh 5,30).


Dann beschreibt Jesaja die einzigartige Erhöhung des Knechtes Gottes als Ergebnis des vollbrachten Werkes am Kreuz von Golgatha. Erhoben, erhöht und sehr hoch – nur der Evangelist Markus beschreibt genau diese “Schritte” der Erhöhung Jesu in seinem Evangelium.


Jesus wurde erhoben. “Er ist auferweckt worden, er ist nicht hier.” (Mk 16,6) Gott hat Seinen Knecht Jesus aus den Toten auferweckt und damit bestätigt, dass Er Sein Werk angenommen hat. Durch die Auferweckung Jesu dürfen wir wissen, dass Gott uns in dem Herrn Jesus angenommen hat und wir jetzt gerecht vor Gott stehen! (Rö 4,25)


Jesus wurde erhöht.Der Herr nun wurde, nachdem er mit ihnen geredet hatte, in den Himmel aufgenommen ...” (Mk 16,19) Nachdem Jesus sich Seinen Jüngern über 40 Tage hinweg zu erkennen gegeben hatte, nahm Gott Ihn jetzt in den Himmel auf. So wie der Herr in den Himmel auffuhr, wird Er einmal wiederkommen. Dann kommt Er nicht mehr als Knecht, sondern als König, um Seine Füße auf den Ölberg zu setzen.


Jesus wird sehr hoch sein. Nach Seiner Aufnahme in den Himmel setzte sich Jesus “zur Rechten Gottes.” (Mk 16,19) Der Herr Jesus hat jetzt den Platz der höchsten Ehre und Anerkennung eingenommen. Gott gab Ihm einen “Namen, der über jeden Namen ist” (Phil 2,9-11). Niemand ist höher und erhabener als Er. Der Platz zur Rechten Gottes ist der Platz, der Ihm allein zusteht!


Bald muss sich jedes Knie vor Ihm beugen und Ihn anbeten! Du darfst den Herrn Jesus heute schon für Seine Größe, Liebe und Gnade anbeten!


#himmelfahrt #erhöhung #jesus #auferstehung #auferweckung #krönung #inthronisierung #herr #herrschaft #hoch #erhoben #sehrhoch #jesusistherr #anbeten #beugen #markus #jesaja #messias #spurensuche #verboteneskapitel

55 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Du möchtest den Newsletter abbonieren?

Hey, schön, dass Du hier bist!

Du möchtest zukünftig über

interessante Blogposts,

frische Inhalte,

Videos oder andere

relevante Neuigkeiten informiert werden?

Wenn Du hier Deine Mailadresse und Deinen Namen einträgst, bist DU dabei.

Wir freuen uns auf Dich!