top of page

Verheißung und Erhörung


„Rufe mich an am Tag der Bedrängnis: Ich will dich erretten, und du wirst mich verherrlichen!“ (Psalm 50,15)


Wenn du in Not gerätst oder etwas brauchst, und du willst, dass deine Bitten wirklich gehört und erhört werden, dann musst du wissen, dass dafür zwei Dinge nötig sind.

Erstens musst du darauf achten, ob es für deine Bitte eine Verheißung im Wort Gottes gibt.

Zweitens musst du dich vor Gott auf diese Verheißung berufen und es daraufhin wagen, im Glauben zu bitten. Denn wenn Gott nicht zu bitten befohlen und Erhörung zugesagt hätte, dann würden alle Geschöpfe zusammen mit all ihrem Bitten nicht ein Krümelchen empfangen.

Daraus folgt also, dass niemand etwas von Gott empfängt, weil er so schön und lange beten kann, sondern allein aus göttlicher Güte, die allen unseren Bitten und Wünschen zuvorkommt durch seine gnädigen Zusagen.

Er hat uns ja gesagt, dass wir bitten sollen, und hat uns dazu bewegt. Dadurch sollen wir lernen, wie viel mehr Er für uns sorgt und wie viel mehr Er bereit ist zu geben, als wir je zu empfangen hoffen, indem Er alles und mehr darreicht, als wir bitten können.


Martin Luther


#verheißung #erhörung #beten #bitten #wünschen #gnade #güte #martinluther #jesuserlebt

bottom of page