top of page

Wenn Gott Stürme schickt



Wenn Gott Stürme schickt

“Da warf der HERR einen heftigen Wind auf das Meer, und es entstand ein großer Sturm auf dem Meer, so dass das Schiff zu zerbrechen drohte.” (Jona 1,4) 

 

Gott schickt einen Sturm, um Seinen Diener Jona wieder auf den Weg des Gehorsams zurückzubringen. Er hätte sicherlich schon früher eingreifen und den Weg auf das Schiff verhindern können oder aber auch später - aber Er tut es genau jetzt. Gott weiß ganz genau, wann der beste Zeitpunkt zum Eingreifen ist. Zu keiner Zeit hatte Er Seinen Diener aus dem Auge gelassen. 

  

Die Fahrt war bis hier hin wohl recht ruhig verlaufen, sodass Jona sogar im Bauch des Schiffes eingeschlafen war. Doch diese Ruhe war jetzt vorbei. Es war eine trügerische Ruhe für Jona. 

  

Sünde in unserem Leben, bringt immer Stürme mit sich, niemals aber Frieden für unser Herz. Stürme in unserer Ehe, unserer Familie, unserer Gesundheit oder auch Stürme in der Gemeinde. Gott tut das alles mit dem Ziel, um uns wieder zurechtzubringen. Doch sind Stürme natürlich nicht immer das Ergebnis von Sünde in unserem Leben, sondern können auch eine Glaubensprüfung durch unseren Herrn zum Ziel haben (vgl. Jakobus 1). 

  

Wir sollten nie vergessen, dass unser Ungehorsam auch negative Folgen für unsere Mitmenschen und sogar Ungläubige haben kann, weil Gott eben alle Hebel in Bewegung setzt, um uns wieder zu sich zu ziehen. Das Schiff drohte zu zerbrechen und die Seeleute bekamen es mit der Angst zu tun - und das alles wegen Jona. 

  

Schickt Gott auch gerade einen Sturm in Dein Leben? Ist der Grund vielleicht Dein Ungehorsam, weil Du vor dem Herrn wegläufst?


Ähnliche Beiträge

Alle ansehen

Yorumlar


bottom of page