Bringt den König zurück


Wer hat das Sagen bei Dir?

„…und nun, warum schweigt ihr davon, den König zurückzuführen?“ (2.Sam.19,11) Im 2. Buch Samuel lesen wir davon, wie Absalom, ein Sohn von König David, gegen seinen Vater rebelliert. Zunächst brachte er das Volk geschickt auf seine Seite und ließ dann im ganzen Land verkünden, dass er nun König über Israel sei (2.Sam.15,1-12). Sein Vater David, der rechtmäßige König, hatte Angst vor seinem gewaltbereiten Sohn und floh aus der Hauptstadt. Kurz darauf kam es zum Kampf zwischen der Armee Absaloms und den Soldaten, die mit David geflohen waren. Er war ein sehr erfahrener Kriegsmann und mit Gottes Hilfe gewann Davids Armee die Schlacht gegen die Rebellen. In diesem Kampf kam Absalom ums Leben und David fiel in tiefe Trauer. Das Volk war nach diesen Ereignissen „jeder zu seinen Zelten geflohen“ (2.Sam.19,9) und es war keine politische Führung mehr da. David war noch in Trauer und Absalom war gestorben. Es entstanden Unruhen und das Volk stritt sogar untereinander (V.10). Schon bald sehnte sich das Volk zurück nach Führung und ihrem König (V.11). Vielleicht kommt Dir das bekannt vor? Wir Menschen nehmen die Dinge gerne selbst in die Hand und häufig endet das in Chaos und Unruhe. Das kann sowohl privat, aber auch in Deiner Gemeinde der Fall sein. Immer dann, wenn Gott nicht mehr die Führung übernehmen kann, ist Vorsicht geboten. Auch die Stämme des Volkes Israel brauchten eine Zeit bis sie merkten, was geschehen war. Doch dann sagten sie wie ein Mann zu ihrem König: „Kehre zurück,…“ (2.Sam.19,15). Wenn Du merkst, dass Du (vielleicht auch unbewusst) in Deinem Leben selbst die Führung übernommen hast oder in Deiner Gemeinde nur Menschen bestimmen, wo es lang geht, dann ist es an der Zeit, den Herrn zurückzuführen. Er will leiten und führen und hat uns das in Seinem Wort zugesagt. Lies die Bibel und bitte Ihn im Gebet um Weisung für Dein Leben. Er freut sich darüber Dein „König“ zu sein. „Ich will dich unterweisen und dich den Weg lehren, den du wandeln sollst; mein Auge auf dich richtend, will ich dir raten.“ (Ps. 32,8) #könig #jesuserlebt #chaos