Alles wirkt zum Besten mit!


„Wir wissen aber, dass denen, die Gott lieben, alles zum Besten mitwirkt.“ (Römer 8,28).


Wie umfassend ist dieses Wort Gottes. Es besagt nicht „einige Dinge“ oder „die meisten Dinge“ oder „die schönen Dinge“, sondern „alles“, von den kleinsten bis zu den größten, von den gewöhnlichsten bis zu den entscheidendsten Dingen unseres Lebens.


Und alles „wirkt mit“ - nicht „hat mitgewirkt“ oder „wird mitwirken“ sondern „wirkt hier und jetzt mit“.


In diesem Augenblick, wenn vielleicht jemand sagt: „Deine Gerichte sind wie die große Flut“ (Ps 36,7), rufen die Engel droben, die die Verwirklichung des großen Planes Gottes be­obachten: „Der Herr ist gerecht in allen seinen Wegen und gnädig in allen seinen Werken“ (Ps 145,17).


Viele Fäden, die an sich manchmal grob und unansehnlich sind, sind nötig, um ein harmonisches Muster entstehen zu lassen. Viele verschiedene Töne, ja auch Dissonanzen sind nö­tig, um ein Musikstück erklingen zu lassen, das uns zu Herzen geht.


Viele verschiedene Räder und Verbindungsstücke sind nö­tig, um eine Maschine zu bauen. Wenn wir einen Faden ge­sondert betrachten oder eine Note, ein Rad oder ein Zahnrad, ist nichts von Schönheit oder Nützlichkeit daran zu erkennen. Wenn aber das Gewebe vollendet ist, die Töne zusammen­klingen und die einzelnen Teile aus Stahl und Eisen zusammengefügt sind, sieht man, wie vollkommen und ausgewogen das fertige Stück ist.


Die Lektion, die es hier für den Glauben zu lernen gilt, lau­tet: „Was ich tue, weißt du jetzt nicht, du wirst es aber hernach erfahren!“ (Joh 13,17)

C.E.C.


#alles #liebe #gott #jesus #römer828 #vertrauen #gottesplanistgut #jesuserlebt