Angst


„Die Völker hörten es, sie bebten; Angst ergriff die Bewohner Philistäas.“ (2. Mose 15,14)


Der gesamte Globus lebt in Angst und Schrecken. Es gibt so viele Gründe um Angst zu haben. Wie schlimm ist die Corona-Mutation? Wie kann ich mich vor Ansteckungen am besten schützen? Welche Nebenwirkungen hat der Impfstoff? Was passiert, wenn ich mich nicht impfen lasse?

Vielleicht hast Du keine Angst um Deine eigene Gesundheit, Dir machen viel mehr die wirtschaftlichen Folgen des Lockdowns und der Beschränkungen Sorgen. Du bist vielleicht seit Monaten in Kurzarbeit und weißt nicht wie es weiter gehen soll. Vielleicht verlierst Du sogar Deinen Arbeitsplatz, oder hast ihn bereits verloren?


Du hast vielleicht Angst um Deine sozialen Kontakte, die seit Monaten nicht richtig gepflegt werden. Du liest verschiedene Überschriften von aktuellen Topmeldungen und die dort genannten Zahlen machen Dir Angst.


Jeder von uns kann es tatsächlich unter diesen Umständen mit der Angst zu tun bekommen. Kinder haben Angst, weil sie beim Homeschooling nicht richtig mitkommen, Jugendliche machen sich Sorgen um eine Arbeitsplatzperspektive und ältere Menschen haben Angst vor dem Tod.

Wer befreit mich von dieser Angst? Wann kann ich endlich mal wieder ruhig schlafen? Was passiert noch alles?


In der Bibel gibt es gestandene Persönlichkeiten, die Angst hatten. Jeremia sagt in den Klageliedern: „Sieh, HERR, wie mir angst ist!“ (Klagelieder 1,20) Paulus hatte es auch in einigen Lebenssituationen mit der Angst zu tun bekommen. Aber er wusste, wo er mit der Angst hinkommen konnte. Zu seinem Gott. Bei Ihm konnte er im Gebet alles abladen, was ihn bedrückte.


„In allem bedrängt, aber nicht eingeengt, keinen Ausweg sehend, aber nicht ohne Ausweg.“ (2. Korinther 4,8)


Wenn Du ein Kind Gottes bist, dann kannst Du trotzdem Angst bekommen. Aber Du kennst eine Person, zu welcher Du mit Deiner Angst hinkommen kannst. „Indem ihr all eure Sorge auf ihn werft; denn er ist besorgt für euch.“ (1. Petrus 5,7) Und Du hast eine wunderbare Zukunft im Himmel, wo es keine Angst mehr geben wird.


Aber vielleicht bist Du noch kein Kind Gottes. Dann hast Du berechtigter Weise Angst vor der Zukunft. Die Bibel ist da sehr klar: Wenn Du nicht vor Gott Deine eigene Schuld eingestehst und vor Ihm kapitulierst, dann wird Deine Zukunft im Feuersee, in der Hölle sein. Ein Ort voller Angst und Schrecken für alle Ewigkeit. Du brauchst eine Begegnung mit dem Herrn Jesus, Du musst umkehren von Deinen sündigen Wegen und um Vergebung Deiner Schuld bitten.


„So tut nun Buße und bekehrt euch, damit eure Sünden ausgetilgt werden.“ (Apostelgeschichte 3,19)


„Wenn wir unsere Sünden bekennen, so ist er treu und gerecht, dass er uns die Sünden vergibt und uns reinigt von aller Ungerechtigkeit.“ (1. Johannes 1,9)


Wenn Du Fragen hast, melde Dich gerne!


#angst #corona #gebet #homeschooling #arbeit #job #fallzahlen #inzidenz #mutation #mann #frau #socialdistancing #gott #jesus #jesuserlebt #sünde #himmel #hölle #entscheidung