Bete für die, die in Hoheit sind


Vielleicht geht es Dir auch so wie mir, dass Du erst in den letzten Tagen wieder einmal darüber nachgedacht hast, wie wichtig es ist, auch für die Regierungen unserer Heimatländer und darüber hinaus zu beten. Dabei meine ich noch nicht einmal so sehr die Regierung an sich, sondern die Personen, die die Regierung bilden.


Durch den Konflikt in der Ukraine mit Russland rüttelt Gott uns wach, wieder vermehrt für die zu beten, die eine so große Verantwortung haben. Paulus sagt dazu in 1.Tim 2,1-2:


“Ich ermahne nun vor allen Dingen, dass Flehen, Gebete, Fürbitten, Danksagungen getan werden für alle Menschen, für Könige und alle, die in Hoheit sind, damit wir ein ruhiges und stilles Leben führen mögen in aller Gottseligkeit und würdigem Ernst.”


Jede der handelnden Personen, die aktuell im Blickpunkt des Weltinteresses stehen, hat eine unsterbliche Seele und wird sich einmal vor dem lebendigen Gott für sein Handeln verantworten müssen. Gerade deshalb braucht auch jeder Präsident, Bundeskanzler, Diktator, König, Bürgermeister, usw. in diesem Leben eine Begegnung mit dem lebendigen Gott.


Bete dafür, dass sie den Herrn Jesus Christus als ihren persönlichen Retter annehmen und vor Gott ihre Sünden erkennen und bekennen.


„Und sucht den Frieden der Stadt, wohin ich euch weggeführt habe, und betet für sie zu dem HERRN; denn in ihrem Frieden werdet ihr Frieden haben.“ (Jer 29,7)


Bete für Bundeskanzler Scholz,

bete für Präsident Putin,

bete für Präsident Selenskyj,

bete für Präsident Macron;

bete für Präsident Biden …


Du merkst selbst, wie wichtig das Gebet für die ist, die „in Hoheit“ sind.


#ukraine #prayforukraine #beten #putin #jesuserlebt #Regierung #pray #peace