Danken nicht vergessen


„Zuerst einmal danke ich meinem Gott durch Jesus Christus.“ (Römer 1,8)

In Pandemiezeiten „DANKE“ zu sagen fällt uns wohl allen schwer. Dabei ist es so wichtig und es gibt viele Gründe zum Danken.


Bevor der Apostel Paulus in seinem Brief an die Römer auf die eigentliche Thematik zu sprechen kommt, möchte er zuerst danke sagen. Und zwar richtet sich sein Dank an seinen Gott.


Wie ist das bei uns? Danken wir nur aus Routine, oder vergessen es sogar ganz? Der Dank an Gott sollte an erster Stelle in unseren persönlichen und gemeinsamen Gebeten stehen. Dadurch ehren wir Gott und beten Ihn an.


Es gibt so viele Gründe um Danke zu sagen. Die Liste wäre endlos. Aber wir sehen oft nur auf genau die Dinge, für welche wir gerade jetzt kein Dank sagen können. Aber würden wir selbst in den „negativen“ Dingen nicht auch Gründe zum Danken finden, wenn wir unser eigenes Ego einmal beiseite tun?


Der Apostel Paulus hatte den richtigen Blick dafür. Er konnte ohne Übertreibung sagen, dass er „nicht aufgehört hat, für euch zu danken, euch erwähnend in meinen Gebeten“ (Epheser 1,16).


Wir sollten das Danken nie vernachlässigen. Insbesondere sollten wir dem Herrn Jesus dafür Danke sagen, dass er für Dich und mich am Kreuz gestorben ist. Dieser Dank wird bis in die Ewigkeit andauern.


Hast Du heute schon „DANKE“ gesagt?


#danken #dank #gott #jesus #gebet #dankbar #thankyou #jesuserlebt #heute #ehren #herr #kreuz #römer #pandemie #corona

Ähnliche Beiträge

Alle ansehen