top of page

Der richtige Ort



“Ich freute mich, als sie zu mir sagten: Lasst uns zum Haus des HERRN gehen!” (Psalm 122,1)


Der Evangelist Lukas erzählt die Geschichte von einer Frau, die seit 18 Jahren schwer verkrüppelt war. Er beschreibt, dass sie gekrümmt war und sich nicht gerade aufrichten konnte. Der Herr Jesus fügt wenig später hinzu, dass sie “von Satan gebunden” war (V.16).


Doch trotz dieser Behinderung und der damit verbunden Entstellung, war diese Frau in der Synagoge. Ihre Schwäche hielt sie nicht davon ab, mit dem Volk Gottes anzubeten. Ihre Not trieb sie zu Gott.


Wie froh musste sie gewesen sein, dass keine Schmerzen, Unbehagen oder Scham sie davon abhalten konnte an diesem Sabbath dort zu sein, wo der Retter sie traf, und sie befreite.


“Und er legte ihr die Hände auf, und sogleich richtete sie sich auf und verherrlichte Gott.” (Lukas 13,13)


M. MacMullen


Comentarios


bottom of page