Die Botschaft der drei Kreuze


Lies Lukas 23,26-42


Nicht weit von den Stadtmauern Jerusalems entfernt, kann man es schon bald sehen: Dort stehen drei Kreuze. Man hatte diesen Ort zur Hinrichtung gewählt, weil dort schon häufiger Menschen ihr Leben gelassen hatten. Golgatha (Schädelstätte) heißt der Ort, wo Jesus gekreuzigt wird.


Er hängt dort nicht als Einziger, sondern links und rechts von Ihm hat man Kreuze aufgerichtet, um zwei Verbrecher hinzurichten. Jesus hängt in der Mitte - als ob Er der größte Verbrecher sei.


Die drei Kreuze sprechen eine deutliche Sprache bis in unsere Zeit. Sie zeigen Dir und mir, dass es nur zwei Wege gibt, die Du für Dein Leben wählen kannst. Es gibt einen Weg, auf dem Du gerettet wirst und einen Weg auf dem Du dem ewigen Gericht entgegen gehst.


Doch letztlich dreht sich alles um das Kreuz in der Mitte. Nein, ich muss es genauer sagen. Es dreht sich alles um den Mann am Kreuz in der Mitte. Es geht um den Herrn Jesus Christus.


Das Kreuz in der Mitte zeigt uns, dass es wirkliche Vergebung und Errettung vor dem Gericht der Hölle nur in Jesus Christus, dem Sohn Gottes, gibt. Es zeigt Dir und mir, dass Jesus Christus nicht der größte Verbrecher war, sondern der einzige Mensch, der niemals etwas “Ungeziemendes” getan hat. Er ist der vollkommene Sündlose.


Die anderen beiden Kreuze zeigen uns, dass wir in unserem Leben eine Entscheidung für die Ewigkeit treffen müssen. Die Männer, die dort hängen, empfangen eine gerechte Strafe für ihre Verbrechen. Sie sind Sünder.


Nur, um es klarzustellen: Sie sind Sünder wie Du und ich auch (Römer 3,23). Wenn wir darüber nachdenken, muss uns bewusstwerden, dass wir keinen Funken besser sind als sie.


Dem Einen der beiden wird bewusst, dass er Rettung nötig hat. In seiner Not wendet er sich an den Herrn Jesus. “Gedenke meiner Herr” - auf diese Bitte geht Jesus sofort ein und gibt ihm viel mehr als er sich jemals vorstellen konnte. Nicht nur einen Platz in dem zukünftigen Königreich Jesu, nein, schon heute einen Platz mit Jesus im Paradies. Dieser Schwerverbrecher, der sogar zum Mörder geworden war, wird durch Gottes Gnade vor dem ewigen Gericht gerettet. Er stirbt, aber ist dann unmittelbar bei Jesus im Paradies.


Der andere “Übeltäter” hat weder Gottesfrucht noch Erkenntnis seiner eigenen Schuld. Er lästert den Herrn Jesus und steht damit sinnbildlich für alle Menschen, die die Rettung in dem Herrn Jesus ablehnen. Er stirbt, aber ist nicht bei Jesus, sondern an einem Ort der Qual.


Was haben Dir die drei Kreuze zu sagen? Für welchen Weg entscheidest Du Dich?


#gerettet #verloren #kreuz #golgatha #jesus #jerusalem #lost #saved #vergebung #errettung #entscheidung #jesuserlebt