top of page

Die Verwandlung


“Von der Fußsohle bis zum Haupt ist nichts Gesundes an ihm: Wunden und Striemen und frische Schläge;” (Jes.1,6)

“...damit er die Versammlung sich selbst verherrlicht darstellte, die nicht Flecken oder Runzel oder etwas dergleichen habe, sondern dass sie heilig und untadelig sei.” (Eph.5,27)

Was für eine Verwandlung! Von einem Zustand völliger Abscheu und ekelerregendem Gestank der Verwesung hin zur makellosen Schönheit der Braut Christi. Da ist noch nicht einmal eine Falte!

Aber was war der Preis dafür: “Den, der Sünde nicht kannte, hat er (Gott) für uns zur Sünde gemacht, damit wir Gottes Gerechtigkeit würden in ihm.” (2.Kor.5,21). Welche Anbetung schulden wir Ihm doch!

D. Logan

Comments


bottom of page