Erweckung durch Gebet (Ein Zeugnis aus dem Leben Bakth Singhs)


Im Januar 1936, als Bakht Singh erst 32 Jahre alt war, wurde er zu einer Evangelisation in Pathankot in Punjab, nördlich von Amritsar, eingeladen. Nachdem er an einem Tag fünf Versammlungen abgehalten hatte, ging er müde auf sein Zimmer. Er war zu müde, um zu beten, und legte sich schlafen.


Ungefähr eine Stunde nach Mitternacht hörte er ein Klopfen an seiner Tür und eine Stimme. Er fragte sich, wer so spät noch an seine Tür klopfen würde, und rief, wer da sei. Es kam keine Antwort, er hörte nur ein zweites und dann ein drittes Klopfen. Dann sagte eine Stimme: »Steh auf und bete.« Aber er konnte kaum beten, weil er so müde und voller Schlaf war. Er setzte sich auf sein Bett und sagte: »Herr, erbarme dich über diese Menschen.« Das geschah fünf Nächte lang. So konnte er in fünf Nächten nicht schlafen und verbrachte Zeit im Gebet, indem er den Herrn um Gnade für die Menschen anflehte.


Am Nachmittag des sechsten Tages hatte er eine Versammlung in der Amerikanischen Presbyterianischen Kirche. Ehe die Menschen nach Hause gingen, sagte er ihnen, sie sollten auch zur Abendversammlung kommen. Gewöhnlich kamen nur wenige Menschen am Abend - viel weniger als morgens. Doch an diesem Abend kamen alle. Er sprach: »Wenn jemand ein Zeugnis hat, der möge sich frei fühlen und es sagen.«


Ein junges Mädchen von 9 oder 10 Jahren stand auf und gab ein klares Zeugnis, wie der Herr Jesus Christus ihr Gnade zur Buße und die Vergebung ihrer Sünden geschenkt hat. Sie bezeugte, dass sie glaube, dass der Herr Jesus Christus ihre Sünden vergeben habe. Sie hatte auch ihre Lehrer und Mitschüler um Vergebung gebeten und wahren Frieden gefunden. Danach standen mehr als zehn Mädchen auf und gaben Zeugnis.


Eine Lehrerin, Miss Massey, von einer Schule in der Nähe stand auf und sagte: »Das ist zu schön, um wahr zu sein. Bitte betet für mich.« Während sie Zeugnis gaben, betete Bakht Singh und sagte: »Herr, erbarme dich über diese Menschen. Lass das Werk, das du begonnen hast, weitergehen.«


Es wird berichtet, dass die ganze Versammlung plötzlich anfing zu weinen. Einige fielen zu Boden und schrien: »Herr, erbarme dich über mich, Herr, erbarme dich über mich!«


Das geschah ungefähr drei oder vier Stunden lang. Bakht Singh sagte, wer Vergebung der Sünden empfangen habe, solle die Hand heben. Viele hoben die Hand. Er sprach weiter: »Wir schließen die Versammlung nicht, bis alle Gelegenheit hatten, Vergebung der Sünden und das Heil zu empfangen.« Die Versammlung ging weiter bis 2 Uhr morgens und dauerte 10 Stunden, bis alle gerettet wurden. Ähnliches geschah in Pathankot Anfang September desselben Jahres.


Mit freundlicher Genehmigung von juengerschaft.org


#erweckung #gebet #bakthsingh #indien #junge #mädchen #bekehrung #vergebung #jesuserlebt #mission

© 2020 by jesus-er-lebt.de - info@jesus-er-lebt.de