Gott ist Liebe


"Gott ist Liebe." (1.Johannes 4,8)


Das Kommen Christi brachte der griechischen Sprache ein neues Wort für Liebe - 'agape'. Es gab bereits ein Wort für Freundschaft ('philia') und eines für die leidenschaftliche Liebe ('eros'), aber es gab keines, das die Art von Liebe hätte ausdrücken können, die Gott an den Tag legte, als Er Seinen eingeborenen Sohn gab, und von der Er wünscht, dass auch die Seinen sie einander erzeigen.


Das ist eine ander-welt-liche Liebe, Liebe mit neuen Dimensionen. Die Liebe Gottes hatte keinen Anfang und sie kann auch kein Ende haben. Es ist eine Liebe, die keine Begrenzung kennt, die niemals ausgemessen werden kann. Sie ist absolut rein, frei von jeder Befleckung durch Fleischeslust. Sie ist aufopfernd und kein Preis ist ihr zu hoch. Diese Liebe zeigt sich im Geben, denn wir lesen: "Denn also hat Gott die Welt geliebt, dass Er ... gab" und "... gleichwie auch der Christus uns geliebt und sich selbst für uns hingegeben hat" . Liebe trachtet unaufhörlich nach dem Wohlergehen der anderen. Sie streckt sich nach den Reizlosen ebenso aus wie nach den Liebenswerten. Sie streckt sich nach ihren Feinden ebenso aus wie nach ihren Freunden. Sie wird nicht durch irgendeine Schönheit oder Tugend in ihren Objekten hervorgerufen, sondern allein durch die Güte im Geber. Sie ist absolut selbstlos, erwartet niemals eine Gegenleistung und beutet niemals andere im Hinblick auf persönliche Vorteile aus. Sie führt nicht Buch über erlittenes Unrecht, sondern legt gütig einen Schleier über zahllose Kränkungen und Beleidigungen. Liebe zahlt jede Unhöflichkeit mit Freundlichkeit zurück und betet für ihre zukünftigen Mörder. Liebe denkt immer an die anderen und achtet sie höher als sich selbst.


Aber Liebe kann auch konsequent sein. Gott züchtigt die, die Er liebt. Die Liebe kann Sünde nicht ertragen, weil Sünde schädlich und zerstörerisch ist, die Liebe aber die von ihr Geliebten vor Schaden und Zerstörung bewahren möchte.


Die größte Offenbarung der Liebe Gottes war die Hingabe Seines geliebten Sohnes, der für uns am Kreuz auf Golgatha gestorben ist.


Wer kann Deine Liebe, o Gott, ermessen, Die Liebe, die für uns ihren Geliebten zermalmte, Ihn, in dem all Dein Wohlgefallen war, Christus, den Sohn Deiner Liebe?


William MacDonald (* 07.01.1917; † 25.12.2007) - aus "Licht für den Weg", 25. Januar


#gott #liebe #love #jesus #jesuserlebt #gottistliebe

© 2020 by jesus-er-lebt.de - info@jesus-er-lebt.de