Hilferuf: Sein HERR, aber ihr Gott



„...und Josaphat schrie; und der HERR half ihm, und Gott lenkte sie von ihm ab.“ (2.Chr.18,31)


Hast Du Dir schon einmal Gedanken über die Namen Gottes und ihre Bedeutung gemacht? Im Alten Testament finden wir dazu ein interessantes Beispiel. Im zweiten Buch Chronika ist in einem Vers vom HERRN und Gott die Rede. Das wollen wir uns näher anschauen.


Das Wort Gottes ist vom Heiligen Geist inspiriert und wurde von Menschen aufgeschrieben (vgl. 2.Pet.2,21). Deshalb hat jedes Wort in der Bibel seine Bedeutung. Die Formulierungen sind nicht einfach nur Zufall oder Ideen der Schreiber.


Wenn wir an den Anfang der Bibel schauen, finden wir in 1.Mose 1 immer wieder den Namen „Gott“ (hebräisch: Elohim): „Im Anfang schuf Gott (Elohim) die Himmel und die Erde.“ (1.Mo.1,1) Dieser Name Gottes kommt in diesem Kapitel 33-mal vor. Er zeigt uns etwas von Gott als der Ewige, ohne Anfang und Ende. Außerdem sehen wir darin Seine Größe und Allmacht. Er schuf die Himmel und die Erde aus dem Nichts (vgl. Röm.4,17).


In 1.Mose Kapitel 2,4 lesen wir plötzlich von „Gott der HERR“ (hebr: Jahwe Elohim). In diesem Kapitel tritt Gott in Beziehung zu dem Menschen, den Er geschaffen hatte. Er redet zu dem Menschen im Garten Eden, gibt ihm Anweisungen usw. Dieser Name erinnert uns daran, dass es Gottes Wunsch ist eine Beziehung zu Seinen Geschöpfen zu haben. Das ist bis heute so.


Im einleitenden Vers befand sich Josaphat, der König von Juda, im Krieg mit dem König von Syrien und seinem Heer. Als die Wagenkämpfer Josaphat sahen, versuchten sie ihn zu töten und Er schrie in seiner Not zu wem? Seinem HERRN (Jahwe)! Er hatte eine persönliche Beziehung zu Ihm und wurde aus der Not gerettet. Im nächsten Teil heißt es: „und Gott lenkte sie von ihm ab.“ Der allmächtige und gerechte Gott (Elohim) vertrieb die Angreifer, die keine Beziehung zu Ihm hatten.


Wie ist das bei Dir? Hast Du schon eine persönliche Beziehung zu Deinem HERRN? Er will Dich retten durch das Werk am Kreuz. Aber wenn Du keine Beziehung zu Ihm hast, wird Er einmal Dein Richter sein.


„Aber ihr werdet von dort den HERRN, deinen Gott, suchen; und du wirst ihn finden,“ (5.Mo.4,29)


#hilfe #hilferuf #name #gottes #jesuserlebt #herr