Lukas - Wertvoll im Hintergrund (2)


Heute wollen wir uns, um Lukas besser kennenzulernen, zwei Bibelstellen genauer ansehen, in denen er namentlich erwähnt wird.


„...Demas, Lukas, meine Mitarbeiter.“ (Phil. V.24)

Das erste Kennzeichen von Lukas ist, dass er mitarbeitete. Er begleitete z.B. den Apostel Paulus auf seinen Reisen und stand ihm dort helfend zur Seite. Arbeit für den Herrn muss nicht immer etwas Großes sein. Auch vermeintlich kleine Dinge, wie das treue Ausführen unseres Jobs, das offene Ohr für ein Problem oder das kurze Gebet im Stillen können Aufgaben sein, die wir für den Herrn tun.

Lukas war ein Mitarbeiter. Das heißt, er arbeitete mit anderen zusammen und verfolgte dasselbe Ziel. Tust Du das auch oder machst Du gerne Dein eigenes Ding?

„Was irgend ihr tut, arbeitet von Herzen, als dem Herrn“ (Kol.3,23)

„Es grüßt euch Lukas, der geliebte Arzt, und Demas.“ (Kol.4,14)

Lukas war Arzt von Beruf und konnte so vielen Menschen eine Hilfe sein. Was zeichnet einen guten Arzt aus? Ein Arzt, bei dem man sich gut aufgehoben fühlt, ist freundlich, hilfsbereit und nimmt sich Zeit für ein Problem, selbst wenn eigentlich schon Feierabend ist. Das alles sind Kennzeichen, die uns als Christen auch auszeichnen dürfen.

Lukas führte seine Aufgabe so aus, dass er dafür geliebt wurde. Vielleicht besonders von Paulus, weil er ihm bei seinen Leiden und auf seinen Reisen beistand. Mit welcher Hingabe muss er gearbeitet haben. Ein großes Vorbild, oder?

„an den Bedürfnissen der Heiligen nehmt teil“ (Röm.12,13)

#lukas #mitarbeiter #arzt #dienst #aufgabe #hingabe #jesuserlebt