(un)bekannt - ein Gedicht



Das Morgen - unbekannt;

die Zukunft - bekannt.


Die Windstärke - unbekannt;

der feste Grund - bekannt.


Die Veränderung - ungewiss;

der Konstante - gewiss.


Die Gefahren - unerkannt;

die Sicherheit - bekannt.


Der Tod - unausweichlich;

das echte Leben - reichlich.


Unsicherheit - aber gewiss;

Deine Leitung - nie ungewiss.


Die Stimmen - undurchschaubar;

Dein Rufen - unüberhörbar.


Stillstand - ungern;

Dein Kommen - nicht fern!


Die Wellen - um mich her;

der sichere Halt - bei Dir, o Herr!


Mein Leben - in Deiner Hand;

Deine Absicht - schon lang geplant!

55 Ansichten

© 2020 by jesus-er-lebt.de - info@jesus-er-lebt.de