top of page

Warum eigentlich Weihnachten?


Vielleicht denkst Du beim Lesen des Titels: „Das weiß doch jeder!“ Wirklich? Wenn wir eine Umfrage starten würden, kämen bestimmt viele Antworten heraus: Das Fest der Liebe, Geschenke für die Kinder, freie Tage im Kreis der Familie …


All diese Dinge gehören, vielleicht aus Tradition, zum Weihnachtsfest dazu, aber ist das wirklich alles? Am wenigsten denken die Menschen an diesen Tagen an die Geburt Jesu. Schauen wir einmal in die Bibel, dem Buch, wo Du zwar das Wort „Weihnachten“ nicht findest, wohl aber Berichte über die Geburt von Gottes Sohn.


Wenn wir den Bibeltext lesen, merken wir schnell:Das war keine Geburt wie jede andere! Hier betritt jemand besonderes diese Erde, ausgestattet mit einem besonderen Auftrag.


Sie wird aber einen Sohn gebären, und du sollst seinen Namen Jesus nennen, denn er wird sein Volk erretten von ihren Sünden.“ (Mat.1,21)


Der Name Jesus bedeutet „Der Herr ist Rettung“ und Sein Auftrag war es, Menschen zu erretten. Die Hirten auf dem Feld verkünden: „Euch ist heute in Davids Stadt ein Erretter geboren, welcher ist Christus, der Herr.“ (Luk.2,11)


Jesus Christus kam auf diese Erde, um Menschen zu erretten. Warum? Weil wir als Menschen versagt haben. Jeder von uns hat gesündigt, d.h. Dinge getan, die gegen Gott und Sein Wort sind. Die Bibel sagt: „Da ist kein Unterschied, denn alle haben gesündigt […].“ (Röm.3,23)


So können wir nicht vor Gott bestehen, aber Er möchte eine Beziehung zu uns. Er möchte nicht, dass wir verloren gehen, sondern ewiges Leben haben.


Es musste ein Erlöser her, einer der uns rettet, weil wir es selbst nicht können. Deshalb kam Jesus Christus auf diese Erde. Aber nicht allein das. Er starb am Kreuz für unsere Sünden. Er gab Sein Leben als Lösegeld für viele (anstelle von vielen), vgl. Mk.10,45.


Hast Du Jesus Christus als Deinen persönlichen Retter angenommen?


Es ist in keinem anderen das Heil in dem wir errettet werden müssen.“ (Apg.4,12)


Ich hoffe sehr, dass Du diese Entscheidung nicht aufschiebst. Das Morgen gehört Dir nicht. Vielleicht ist Dein Leben dann bereits zu Ende. Keine Chance mehr! Zu spät!


Es ist dem Menschen gesetzt einmal zu sterben, danach aber das Gericht!“ (Heb.9,27)

Comments


bottom of page