Was ist Dir der Herr Jesus wert?

„Als nun die midianitischen Männer, die Kaufleute, vorüberkamen, da zogen und holten sie Joseph aus der Grube herauf und verkauften Joseph an die Ismaeliter für zwanzig Silberstücke; und sie brachten Joseph nach Ägypten.“ (1.Mose 37,28)


Joseph war der Lieblingssohn des Patriarchen Jakob. Doch die Liebe Jakobs zu Joseph rief bei seinen Brüdern Ablehnung und Hass hervor. Der Hass der Brüder Josephs gipfelte schließlich darin, dass die Brüder den grausamen Plan schmiedeten, ihren Bruder umzubringen. Nur durch den Einspruch von Ruben, des erstgeborenen Sohnes von Jakob, konnte ein hinterhältiger Mord verhindert werden.


Nun wollten sie Joseph einfach loswerden und daraus noch möglichst Gewinn schlagen. Sie verkauften ihn als Sklaven an eine vorüberziehende Karawane von Ismaelitern, die sich auf dem Weg nach Ägypten befanden. Als Preis wurden 20 Silberstücke abgemacht. Joseph war mit seinen 17 Jahren noch ein junger Mann, weshalb man noch nicht den üblichen Preis für einen erwachsenen Sklaven verlangen konnte. Was es in damaliger Zeit hieß ein Sklave zu sein, können wir uns wohl kaum richtig vorstellen!


Unweigerlich werden wir durch Joseph an den Herrn Jesus erinnert. Auch Er wurde verkauft. Jesus wurde durch Judas verraten. Mit den Hohepriestern hatte Judas einen Preis von 30 Silberstücken ausgehandelt, um Ihn dann gefühllos an die geistliche Führerschaft in Israel zu überliefern (Matthäus 26,15). 30 Silberstücke - das war der Preis für einen Sklaven und zwar für einen zu Tode gekommenen! 30 Silberstücke – das war die „Haftpflichtzahlung“ an einen Sklavenbesitzer, dessen Sklaven durch einen stößigen Stier zu Tode gekommen war (2.Mose 21,32).


Gott hatte schon im AT vorhergesagt, dass der Herr Jesus genau für diesen Preis verraten werden würde: „Und ich sprach zu ihnen: Wenn es gut ist in euren Augen, so gebt mir meinen Lohn, wenn aber nicht, so lasst es; und sie wogen meinen Lohn ab: dreißig Sekel Silber.“ (Sacharja 11,12)


Jesus wurde wirklich Knecht (Sklave). Er war in Gestalt Gottes, hat es aber nicht für einen „Raub“ geachtet Gott gleich zu sein, sondern sich so tief erniedrigt, dass Er wirklich Knechtsgestalt angenommen hat. (Philipper 2,6-9) Jesus ist gekommen, um zu dienen und Sein Leben zu geben.


Den Brüdern Josephs war Joseph 20 Silberstücke wert. Judas war bereit den Herrn Jesus für 30 Silberstücke zu verraten, obwohl er Ihn 3 Jahre hautnah erlebt und Seine Liebe erfahren hatte.

Was ist Dir der Herr Jesus wert? Ist Er Dir mehr wert als ein „billiger“ Sklavenpreis? Wer ist der Herr Jesu für Dich? Was gibst Du für Ihn?


#joseph #wert #jesus #christus #christ #bibel #bible #money #silber #silver #god #gott #value #jesuserlebt #dautphe #marburg

© 2020 by jesus-er-lebt.de - info@jesus-er-lebt.de