Der Regenbogen – Zweck (-entfremdet)


“Meinen Bogen setze ich in die Wolken, und er soll das Zeichen des Bundes sein zwischen mir und der Erde... Das ist das Zeichen des Bundes, den ich errichtet habe zwischen mir und allem Fleisch, das auf der Erde ist.” - 1. Mose 9,13+17


Dieser Tage wird vieles über die Symbolik und Aussagekraft des Regenbogens diskutiert und mit Hinweis auf ihn viel geschrieben, gehetzt, gehasst, genormt. Unsere Absicht ist es daher nicht, dem noch eine weitere Meinung oder Empfehlung hinzuzufügen. Menschenworte wurden wahrlich schon genug gebraucht!


Stattdessen erinnern wir uns anhand der Bibel kurz an den Ursprung und Zweck des Regenbogens. Er erscheint das erste Mal, nachdem Gott ein unfassbares Gericht über die ganze Erde gebracht hatte, weil Gott “sah, dass des Menschen Bosheit groß war auf der Erde, und alles Gebilde der Gedanken seines Herzens nur böse den ganzen Tag. Und es reute den HERRN, dass er den Menschen gemacht hatte auf der Erde, und es schmerzte ihn in sein Herz hinein.” (1. Mose 6,5f.) Nur Noah fand Gnade in den Augen Gottes und wurde als einer von acht Menschen durch das Gericht hindurch gerettet, weil er “ein gerechter, vollkommener Mann unter seinen Zeitgenossen war” und “Noah mit Gott wandelte” (1. Mose 6,9)


Nachdem Gott das Gericht ausgeführt hatte und die Erde gereinigt war, setzte Er den Regenbogen in die Wolken um zu bezeugen, dass Er nie mehr ein Gericht durch Wasserfluten über diese Erde bringen wird, auch nicht wegen der so bösen Menschen.


Wovon also ist der Regenbogen ein Zeichen? Er zeigt ganz klar, dass der Mensch den Ansprüchen Gottes von Natur aus nicht genügen kann, weil er von Bosheit durchsetzt ist. Das Einzige, was ihn vor dem Gericht Gottes schützen kann, ist reine Gnade und eine Arche, die Gott ihm zeigt, um sich darin zu verbergen. Die Arche deutet auf Jesus Christus hin, Der für uns die Gerichtsfluten Gottes ertragen hat, damit wir nun davor geschützt sind und durch Ihn leben können. (Psalm 42,8 und 88,17) Aber jeder muss sich persönlich in die Arche begeben, um vor dem Gericht geschützt zu sein, d.h. an Ihn glauben und seine Sünden vor Gott bekennen.


Leider verstehen die Menschen heute nicht mehr die großartige Symbolik des Regenbogens, der uns Gottes ganzen Heilsplan und vor allem Seine unumschränkte Gnade und Liebe zu den Menschen zeigt. Vielleicht will man sie auch nicht mehr verstehen, weil man sich unter den Sünden, von denen er zeugt und vor dem gerechten Richter nicht mehr beugen will.


Stattdessen propagiert man Freiheit zu jeder Tat, jedem Gedanken, jedem Lebensweg ohne irgendjemandem darüber Rechenschaft ablegen zu müssen. Ob dem wirklich so ist, wird, wie schon in den Tagen Noahs, die Zeit zeigen. (Lukas 17,26 und 2. Petrus 2,5) Ach, dass doch jeder hinter den Regenbogen sehen würde!


“Wenn auch du erkannt hättest, und selbst an diesem deinem Tag, was zu deinem Frieden dient!” - Lukas 19,42


#regenbogen #rainbow #gericht #gnade #em2020 #stadion #zweckentfremdet #gott #jesus #symbol #homo #jesuserlebt

Du möchtest den Newsletter abbonieren?

Hey, schön, dass Du hier bist!

Du möchtest zukünftig über

interessante Blogposts,

frische Inhalte,

Videos oder andere

relevante Neuigkeiten informiert werden?

Wenn Du hier Deine Mailadresse und Deinen Namen einträgst, bist DU dabei.

Wir freuen uns auf Dich!