Du musst fliehen!


Normalerweise werden wir als Christen in unserem Land nicht verfolgt. Es gibt auch nur sehr selten schwere Unwetter, vor denen wir vielleicht fliehen müssten. Allerdings kann es sein, dass Sünde dich verleiten und zu Fall bringen will. Dann ist Flucht eines der besten Mittel, um nicht zu sündigen.

Eines der anschaulichsten Beispiele dafür, findest du in 1.Mose 39 im Leben Josephs. Als er im Haus des Potiphar dient, wird er mehrfach von dessen Frau verführt. Er bleibt immer wieder standhaft und will Gottes Gebote nicht übertreten. Doch dann kommt die Versuchung immer näher und schließlich hält sie ihn sogar an seinem Gewand fest. Joseph tut das einzig richtige:

„Er aber ließ sein Gewand in ihrer Hand und floh und lief hinaus.“ (1.Mo.39,12)

Wir finden einen sehr ähnlichen Gedanken auch noch einmal im Neuen Testament in 1.Kor.6,18. Dort schreibt Paulus an die Korinther: „Flieht die Hurerei!“

Es muss nicht unbedingt um sexuelle Sünde gehen, die so offensichtlich auftritt. Da gibt es auch ganz andere Dinge, die uns zur Sünde verleiten können. Sobald dein Gewissen anschlägt und du merkst, dass du zu etwas verleitet wirst, was du nicht tun möchtest, mach es wie Joseph: Lauf weg!

Das kann natürlich sehr schwierig werden, wenn du nicht alleine bist, sondern andere dich sehen. Bitte den Herrn Jesus um Kraft - auch dann, wenn du in einer Gruppe bist, auf Ihn zu hören. Er will dir die Kraft dazu geben und du kannst ein Zeugnis für Ihn sein.

Er will auch in der neuen Woche bei dir sein. Stehe treu zu Ihm. Dafür wünschen wir dir Gottes Segen!

#joseph #sünde #fliehen #runaway #jesuserlebt