top of page

Echte Hilfe


„Der Herr ist mein Helfer, und ich will mich nicht fürchten; was wird mir ein Mensch tun?“ - Hebräer 13,6

Dieser Vers wurde bei uns neulich in der Gemeindestunde gelesen. Ich hatte ihn schon oft gelesen. Aber nachschlagen lohnt sich in der Bibel immer wieder! Also habe ich nachgeschlagen, wo dieser aus dem Alten Testament zitierte Vers steht und in welchem Zusammenhang.

Es handelt sich um ein Zitat aus Psalm 118,6+7: “Der HERR ist für mich, ich werde mich nicht fürchten; was sollte der Mensch mir tun? Der HERR ist für mich unter meinen Helfern, und ich werde meine Lust sehen an meinen Hassern.”

Im Neuen Testament wird in Hebräer der eigentliche Sinn wiedergegeben und in der Anmerkung steht: “d.h., der Herr... ist der Inbegriff meiner Hilfe (hebr. Ausdrucksweise)”. (vergleiche Psalm 54,6)

Das ist doch wirklich der Hammer oder? Der Herr ist die ultimative Hilfe!

Was erwartest Du denn von einer Hilfe? Doch wohl, dass sie rechtzeitig da ist, verfügbar und wirklich die Möglichkeit hat, Deine Lage zu verbessern, oder? Und das alles ist und kann unser allmächtiger, allgegenwärtiger und allwissender Gott! Er wird in der Bibel häufiger so bezeichnet. (lies es nach: Psalm 33,20; 40,18; 146,5)

Wie schön, dass ER Dir “Zuflucht und Stärke, eine Hilfe, reichlich gefunden in Drangsalen.” sein will (Psalm 46,2)! Ist es nicht so, dass ER gerade in Schwierigkeiten und heftigen Zeiten, da ist und Sich von Dir finden lässt?

Wenn Du es erlebt hast und an eine konkrete Situation denkst, schreib Dir diese als einen “Stein der Hilfe” (= Eben-Eser siehe 1. Samuel 7,12) zur Erinnerung und zum Mutmachen für das, was kommt, auf!

Dann kannst Du möglicherweise später auch weitergeben, dass Dein Gott Hilfe ist (siehe der Name Elieser = Mein Gott ist Hilfe, 2. Mose 18,4) und das als Bestätigung über Dein Leben schreiben. Es wird auch andere ermutigen, bei IHM Hilfe zu suchen.

Kommentare


bottom of page