Fels der Ewigkeiten


„Vertraut ewig auf den HERRN; denn in Jah, dem HERRN, ist ein Fels der Ewigkeiten.“ (Jesaja 26,4)

Wir befinden uns mitten im Sturm! Der Wind bläst aus allen Richtungen und die Wellen türmen sich um uns herum hoch auf.

Wo finden wir in dieser bewegten Zeit noch echte Stabilität und Sicherheit? Worauf können wir uns verlassen, wenn nichts mehr zuverlässig ist?

Gott, der HERR, ist ein „Fels der Ewigkeiten“. Er ist unerschütterlich, sodass Ihn nichts aus der Fassung bringt. Auch die neusten Neuigkeiten bringen unseren Gott nicht ins Wanken. Er ist und bleibt in völliger Ruhe.

Der Fels der Ewigkeiten ist aber auch unveränderlich, nicht irgendwelchen Stimmungen unterworfen, sondern bleibt immer treu. „Jesus Christus ist derselbe, gestern und heute und in Ewigkeit“ (Hebr 13,8).

Mitten im Sturm ist Er ein „Fels“, wo wir „Zuflucht“ finden können: „Der HERR ist mein Fels und meine Burg und mein Retter; mein Gott, mein Schutz, zu ihm werde ich Zuflucht nehmen, mein Schild und das Horn meines Heils, meine hohe Festung.“ (Ps 18,3)

Mose und Aaron sollten vor den Augen des Volkes Israel zu dem Felsen in der Wüste reden. Aber anstatt zu ihm zu reden, schlug Mose den Felsen zweimal (4.Mo 20,8). Paulus lüftet in 1.Korinther 10,4 das Geheimnis und erklärt uns, dass der wasserspendende Fels in der Wüste ein Bild von Christus ist.

Wirklichen Halt und Sicherheit finden wir mitten im Sturm nur dann, wenn wir mit Christus, dem „Felsen“, reden. Wir dürfen zu Ihm beten, Gemeinschaft mit Ihm haben, und dabei Seinen Segen erleben! Ist Jesus Christus auch DEIN "Fels”?

#fels #christus #jesus #halt #sicherheit #jesuserlebt