top of page

Kinder in einer kinderfeindlichen Welt



“Und die Frau wurde schwanger und gebar einen Sohn. Und sie sah, dass er schön war, und verbarg ihn drei Monate.” (2. Mo 2,2)


Wir leben heute in einer kinderfeindlichen Welt. Jedes Jahr werden in Deutschland ca. 100.000 Kinder abgetrieben, die nie das Licht der Welt erblicken, obwohl sie von Gott auf wunderbare Weise darauf vorbereitet werden.


Die Kitas im Land erfahren eine Hochkonjunktur. Immer früher können unsere Kinder in die Hände anderer Betreuer gegeben werden. Schüler, die am Mittag nach Hause kommen, erleben oft, dass das Haus leer ist, denn beide Elternteile gehen arbeiten und überlassen die Kinder sich selbst. Die Herausforderungen für Eltern und Kinder könnten nicht größer sein. Sollte man da heute überhaupt noch Kinder bekommen?


Mose wurde in einer Zeit geboren als der Pharao befohlen hatte, dass jeder Junge, der geboren wurde, getötet und in den Nil geworfen werden sollte. Die Zeit war also nicht besser. Von Anfang an, war das Leben der Kinder bedroht.


Obwohl Amram und Jokebed um das Gebot des Pharaos wussten, entschieden sie sich ganz bewusst für ein 3. Kind, denn Aaron und Mirjam waren schon geboren.


"Durch Glauben wurde Mose, als er geboren war, drei Monate von seinen Eltern verborgen, weil sie sahen, dass das Kind schön war; und sie fürchteten das Gebot des Königs nicht.” (Heb 11,23)


Die Eltern Moses hatten Glauben. Sie vertrauten auf den lebendigen Gott, der ihnen auch unter schwierigsten Umständen die Kraft und Weisheit schenken würde, ihre Kinder für Gott zu erziehen. Mose und Aaron würden einmal von Gott benutzt werden, um das Volk Israel aus Ägypten herauszuführen. Obwohl jeder Junge dem Pharao “ein Dorn im Auge” war, war Mose “schön für Gott” (Apg. 7,20). Gott hatte einen genialen Plan mit dem kleinen Mose und würde mit ihm zu seinem Ziel kommen.


Gott hat auch für jedes unserer Kinder in dieser kinderfeindlichen Welt einen wunderbaren Plan! Wir dürfen im Vertrauen auf den Herrn auch heute noch Kinder bekommen und sie für den Herrn erziehen.


#kinder #kinderfeindlich #welt #eltern #vater #mutter #jesuserlebt

bottom of page