Mann und Frau (2)


„Und Gott der HERR ließ einen tiefen Schlaf auf den Menschen fallen, und er entschlief. Und er nahm eine von seinen Rippen und verschloss ihre Stelle mit Fleisch; und Gott der HERR baute aus der Rippe, die er vom Menschen genommen hatte, eine Frau, und er brachte sie zu dem Menschen.“ (1.Mose 2,21.22)


Wie hat Gott die Frau erschaffen? Was war der Bauplan? – auf was hat Gott Wert gelegt als Er Eva „baute“?


Um für Adam ein passendes Gegenüber zu schaffen, lässt Gott Adam in einen tiefen Schlaf fallen. Es heißt sogar, dass er entschlief. Ein todesähnlicher Schlaf, wobei Adam völlig hilf- und wehrlos dem Handeln Seines Schöpfers „ausgeliefert“ war. Er konnte selbst nicht eingreifen. Aber während Adam dort liegt, nichts kann und schläft, führt Gott Seine unfassbaren Pläne der Liebe zugunsten Adams aus und gibt ihm genau das, was er braucht. Gott bildet eine Frau aus der Rippe Adams. So darfst Du Dich auch Deinem allmächtigen Gott ausliefern – Er hat immer das Beste für Dich im Sinn!


In dieser Szene dürfen wir auch daran denken, dass der Herr Jesus tatsächlich entschlafen, also gestorben ist, um sich Seine Braut zu erwerben (Eph 5,25). Das ist die Gemeinde, bestehend aus allen Menschen seit Pfingsten, die an Ihn als ihren Erretter glauben.


Die erste Frau, Eva, wurde aus der Rippe Adams und nicht aus dem Kopf gebildet. Gott möchte nicht, dass die Frau über den Mann herrscht (1.Tim 2,12). Er möchte nicht, dass die Frau die Stellung des Mannes einnimmt. Liebe Schwester, wie verhältst Du Dich gegenüber Deinem Mann oder Männern im Allgemeinen?


Eva wurde auch nicht aus den Füßen Adams erschaffen. Daraus können wir lernen, dass der Mann auch ganz gewiss nicht seine Frau als Magd behandeln soll, die ihm duckmäuserisch stets zu Diensten steht. In der ganzen Bibel finden keine derartigen frauenfeindlichen Äußerungen. Lieber Bruder, Gott will nicht, dass Du Dich als Macho oder Pascha aufspielst. Liebe Deine Frau von ganzem Herzen (Eph 5,28).


Gott baute Eva aus der Rippe Adams. Die Frau soll einen Platz nahe am Herzen des Mannes haben. Der Mann soll seine Frau lieben, für sie da sein und sie umsorgen. Die Rippe kommt aus der Mitte des Körpers, unterhalb des Armes. Der Mann soll auch eine Schutzfunktion für seine Frau wahrnehmen.


Auch hier kann schon etwas davon erkannt werden, dass Mann und Frau von Gott unterschiedlich „programmiert“ sind. Die Frau ist in aller Regel mehr auf das „Herz“ fokussiert, sie ist emotionaler und sehnt sich besonders nach der Liebe des Mannes. Der Mann hingegen ist meistens vielmehr „sachorientiert“ unterwegs.


Unsere Gesellschaft möchte Mann und Frau in jeder Hinsicht „gleichschalten“ und die von Gott perfekt erdachten Geschlechtereigenschaften verdrehen. Ist es nicht genial wie sich Gottes Schöpferweisheit in der Unterschiedlichkeit von Mann und Frau zeigt?


#jesuserlebt #jesus #mann #frau #man #woman #creation #order #schöpfung #gott#god #help #hilfe #inhisimage #inseinembild #gottistgut #bibel #bible #ordnung#diversity #1mo222

© 2020 by jesus-er-lebt.de - info@jesus-er-lebt.de