Nahe bei Ihm


Ich bin Joseph. [...] Tretet doch zu mir her! (1. Mo. 45,3-4)


Josephs Brüder mochten es nicht in seiner Nähe zu sein, also verkauften sie ihn. Zeitsprung zum Ende der Geschichte. Der mächtige Joseph hat jetzt die Möglichkeit seine bettelnden Brüder zu vertreiben, so wie sie es Jahre zuvor mit ihm getan hatten. Was sagt Joseph nun? “Tretet doch zu mir her!” Welche Liebe! Aber damit nicht genug, er sagt es noch einmal: “Und du sollst im Land Gosen wohnen und nahe bei mir sein,” (1.Mo. 45,10).

Da erkennen wir etwas von Gottes Herz uns gegenüber. Er war nicht nur daran interessiert uns zu begnadigen. Er möchte uns, die wir “einst fern” waren, nahe bei sich haben. Aber wie ist sowas möglich? Wir sind “durch das Blut des Christus nahe geworden.” (Eph. 2,13)

Übersetzt aus dem Kalender “Choice Gleaning 2021”