Siehe, ich komme - Der Messias kommt


„Da sprach ich: Siehe, ich komme; in der Rolle des Buches steht von mir geschrieben. Dein Wohlgefallen zu tun, mein Gott, ist meine Lust; und dein Gesetz ist im Innern meines Herzens.“ (Ps.40,8+9)


Nachdem Gott die Erde und den Menschen geschaffen hatte, war alles sehr gut (1.Mo.1,31). Doch obwohl der Mensch in einem perfekten Umfeld lebte, fiel er schon bald in Sünde, indem er ungehorsam war und das einzige Gebot Gottes übertrat. Das Ergebnis war der Tod und die Trennung von Gott.


Nun könnte man denken, dass alles aus war. Doch so ist Gott nicht. Wir lesen in Seinem Wort: „Gott ist Liebe“ (1.Joh.4,8) und in dieser göttlichen Liebe wollte Er einen Ausweg für den in Sünde gefallenen Menschen schaffen.


Die Forderung eines heiligen und gerechten Gottes war: „...ohne Blutvergießung gibt es keine Vergebung.“ (Heb.9,22b). Nein, es konnte nicht einfach irgendein Opfer sein. Dieses Opfer musste vollkommen, rein und sündlos sein. Dafür kam kein anderer in Frage als Gottes Sohn, der von Ewigkeit her bei ihm ist (Spr.8,29+30).


„Und ich hörte die Stimme des Herrn, der sprach: Wen soll ich senden, und wer wird für uns gehen? Da sprach ich: Hier bin ich, sende mich.“ (Jes.6,8)


Der Prophet Jesaja schrieb diese wunderbaren, prophetischen Worte in seinem Buch ca. 700 Jahre vor der Geburt des Herrn Jesus in Betlehem. Auch die Schreiber der Psalmen sprechen an vielen Stellen prophetisch vom Kommen des Herrn Jesus. Auch sie wurden sehr lange vor diesem Ereignis geschrieben.


Ist das nicht beeindruckend? Eine Vorhersage, die sich mehrere hundert Jahre später genauso erfüllt hat. Der Herr Jesus wird Mensch und tritt in Seine Schöpfung ein. Aber nicht um zu herrschen oder zu regieren! Das wird in der Zukunft der Fall sein.

Nein, Er kam, um den untersten Weg zu gehen, zu leiden und am Kreuz zu sterben! Es war Sein größter Wunsch, den Willen Seines Vaters zu erfüllen.


Dankst Du Ihm dafür, dass Er als kleines Kind auf die Erde kam, um am Kreuz zur Sünde gemacht zu werden und zu sterben? Hast du dieses Werk schon im Glauben angenommen?

„...denn der Sohn des Menschen ist gekommen, zu suchen und zu erretten, was verloren ist.“ (Lukas 19,10)


#jesus #advent #jesuserlebt #weihnachten #gott #mensch