Warum die Gemeinde Jesu nicht durch die Drangsalszeit muss? (3)


Wir haben bereits anhand von einigen Bibelstellen über die Frage nachgedacht, ob die Gemeinde Gottes durch die Drangsalszeit gehen muss oder ob vorher die Entrückung stattfinden wird und die Gläubigen dann schon bei ihrem Herrn und Retter sind.


In diesem Artikel wollen wir uns weiter mit dieser Frage anhand einer Aussage des Herrn Jesus an die historisch existierende Gemeinde in Philadelphia beschäftigen. Die Gemeinde in Philadelphia war eine von 7 Gemeinden in Kleinasien (in der heutigen Türkei), die ein Buch von dem Apostel Johannes zugesandt bekommen hatten, in dem in erster Linie Enthüllungen über die Zukunft enthalten waren, die er durch Vermittlung eines Engels vom Herrn Jesus selbst erhalten hatte.


Die 7 Schreiben an Gemeinden in Kleinasien (Off 2 und 3) enthalten neben einer historischen und für uns praktischen Bedeutung auch eine prophetische und kirchengeschichtliche Vorausschau.


„Weil du das Wort meines Ausharrens bewahrt hast, werde auch ich dich bewahren vor der Stunde der Versuchung, die über den ganzen Erdkreis kommen wird, um die zu versuchen, die auf der Erde wohnen.“ (Off 3,10)

Die Gemeinde in Philadelphia bekommt von dem Herrn Jesu gesagt, dass Er sie „vor der Stunde der Versuchung“ bewahren wird, die einmal über die ganze Erde kommt.

In Seiner Rede auf dem Ölberg (Lk 21, Mk 13 und Mt 24) beschreibt Jesus diese „Stunde der Versuchung“ als eine Gerichtszeit von Kriegen, Verfolgungen, Hungersnöten, Terror und Versuchungen mit unbekanntem Ausmaß. Möglicherweise besteht die große Versuchung insbesondere in den Aktivitäten des Antichristen, der nach der Entrückung der Gemeinde hier auf der Erde auftreten und die Macht an sich reißen wird, um zu verführen und zu versuchen:

„ihn, dessen Ankunft nach der Wirksamkeit des Satans ist, in aller Macht und allen Zeichen und Wundern der Lüge und in allem Betrug der Ungerechtigkeit denen, die verloren gehen, darum, dass sie die Liebe zur Wahrheit nicht annahmen, damit sie errettet würden.“ (2. Thes 2,9-10)


Diese schreckliche Gerichtszeit wird sich in zwei Phasen von jeweils 3 ½ Jahren aufteilen, was Du besonders in Daniel 9,24-27 nachforschen kannst. Dort wird die „letzte Jahrwoche“ Daniels beschrieben.

Diese ganze Gerichtszeit wird in der Offenbarung in den Kapiteln 6-19 beschrieben, wobei in Kapitel 6 die erste Phase geschildert wird und ab Kapitel 7 – 19 die zweite und viel schlimmere Phase.

Diese zweite Phase wird in der Bibel auch als die „große Drangsal“ (Mt 24,21) beschrieben, die auch an anderer Stelle „eine Drangsal für Jakob“ (Jer 30,7) genannt wird. Es wird eine Zeit nie dagewesener Gerichte sein, die mit dem Wiederkommen Jesu in Macht und großer Herrlichkeit enden wird.

Vor dieser Zeit wird der Herr Jesus Seine Gemeinde bewahren. Er bewahrt sie nicht in dieser Zeit, sondern vor dieser Zeit, weil Er die Gemeinde vorher schon zu sich entrückt. Gott verfolgt also nicht die Absicht, dass die Gläubigen in der Zeit der Gerichte auf dieser Erde einer weiteren Prüfung „unterzogen“ werden.

Der Herr Jesus selbst sehnt sich nach Seiner Gemeinde mit Ausharren. Er will sie so gerne bei sich im Haus Seines Vaters haben. Er sehnt sich nach Dir und mir – viel mehr als ich mich jemals nach Ihm sehnen könnte! Kannst Du Dir das vorstellen? Hast Du heute schon daran gedacht, dass Dein Heiland wiederkommen könnte? Mich ermutigt es neu darüber nachzudenken und Ihn zu erwarten, wenn ich weiß, dass Er sich nach uns sehnt und auf Sein Wiederkommen wartet.

„Der Herr aber richte eure Herzen zu der Liebe Gottes und zu dem Ausharren des Christus!“ (2.Thes 3,5)


#entrückung #rapture #gemeinde #versammlung #kirche #greattribulation #tribulation #drangsal #trübsal #jesus #herr #gott #bibel

45 Ansichten

© 2020 by jesus-er-lebt.de - info@jesus-er-lebt.de