Fest entschlossen


„Es geschah aber, als sich die Tage seiner Aufnahme erfüllten, dass er sein Angesicht feststellte, nach Jerusalem zu gehen.“ Der Herr Jesus ist fest entschlossen nach Jerusalem zu gehen, obwohl Er weiß, was Ihn dort erwartet.


In Jerusalem erwarten den Heiland unzählige, kräftezehrende Verhöre und Seine Verurteilung, die allen Regeln des Rechts widersprechen wird. Auf dem Obersaal in Jerusalem wird Er ein letztes Mal das Passah mit Seinen Jüngern feiern, um dann verraten und verleugnet zu werden. Unter Anwendung von schrecklicher Gewalt wird Jesus gefangen genommen, um schließlich außerhalb der Stadtmauern gekreuzigt zu werden und für Deine und meine Sünden zu sterben. Jesus weiß aber auch, dass nach den Leiden Seine „Aufnahme“ in die Herrlichkeit des Himmels bevorsteht. Dann wird Er zu seinem Vater zurückkehren. Die bevorstehenden Leiden können den Herrn Jesus nicht davon abhalten, den Weg nach Jerusalem zu gehen. Der Prophet Jesaja hat es prophetisch so ausgedrückt; „Aber der Herr, HERR, hilft mir; darum bin ich nicht zuschanden geworden, darum machte ich mein Angesicht wie einen Kieselstein und wusste, dass ich nicht würde beschämt werden.“ (Jes 50,7)


Der Herr ist fest entschlossen, weil Er über die Leiden und den Tod hinaussehen kann: „Hinschauend auf Jesus, den Anfänger und Vollender des Glaubens, der, die Schande nicht achtend, für die vor ihm liegende Freude das Kreuz erduldete und sich gesetzt hat zur Rechten des Thrones Gottes.“ (Hebr 12,2)


Auch als die heftigen Leiden und Schmerzen den Herrn Jesus direkt treffen, weicht Er nicht einen Schritt zurück, sondern bleibt weiter entschlossen den Weg ans Kreuz zu gehen. Als der Schöpfer des Universums und auch der Engel, hätte Er die Macht besessen, dem Leiden ein Ende zu bereiten und Engel zur Hilfe zu holen. Ein Seufzer zum Himmel hätte dafür ausgereicht. Doch der Heiland tut es nicht.


„Oder meinst du, dass ich nicht meinen Vater bitten könnte und er mir jetzt mehr als zwölf Legionen Engel stellen würde? Wie sollten denn die Schriften erfüllt werden, dass es so geschehen muss?“ (Mt 26,53.54)


Wie groß muss die Liebe Jesu zu Dir und zu Seinem himmlischen Vater sein, dass Er den Weg zum Kreuz voller Entschlossenheit zu Ende geht und Seinen Blick nach Golgatha ausrichtet? Er weiß, dass Menschen nur dann errettet werden können, wenn Er den Weg der Leiden im Gehorsam Seinem Gott gegenüber zu Ende geht.


Jesus weiß, dass auf die Leiden, die Er zu erdulden hat, unbeschreibliche Herrlichkeiten folgen werden. Er hat das Ziel vor Augen! Hast Du auch das Ziel vor Augen?


#kreuz #leiden #herrlichkeit #ziel #schmerzen #jesus #heiland #sterben #tod #himmel