Freche Fragen


„Ich habe euch geliebt, spricht der HERR; aber ihr sprecht: „Worin hast du uns geliebt?““ (Maleachi 1,2)

Freche Fragen. Vielleicht hast Du schon einmal den Propheten Maleachi gelesen – dabei ist Dir möglicherweise auch aufgefallen, dass die Empfänger der Botschaft Gottes mit Fragen antworten. Und um ehrlich zu sein, es sind wirklich „freche Fragen“. Wir wollen uns heute eine dieser Fragen anschauen.


Maleachi ist der letzte Prophet des Alten Testaments, nach ihm gibt es ca. 400 Jahre Schweigen im Reden Gottes. Gott zieht in gewisser Weise einen Schlussstrich unter den moralischen Zustand des Volkes Israel, bevor Er dann nach 400 Jahren seinen eigenen Sohn, Jesus Christus, auf diese Erde schickt, um erneut „im Sohn“ (Hebr 1,2) zu den Menschen zu reden.


Das Volk war zum Teil aus der babylonischen Gefangenschaft zurück nach Jerusalem gekommen und der Altar als auch Tempel waren wieder aufgebaut worden. Unter Nehemia wurde sogar die Stadtmauer Jerusalems wieder errichtet (Neh 3) und es gab zeitweise eine wirkliche Erweckung unter den Gläubigen in Israel.


„Ich habe euch geliebt, spricht der HERR; aber ihr sprecht: „Worin hast du uns geliebt?““ (Maleachi 1,2)


Leider gehörte das jetzt alles der Vergangenheit an. Obwohl Gott Sein Volk erneut daran erinnert, dass Er sie geliebt hatte, antworten sie voller Gleichgültigkeit und stellen Gottes Liebe in Frage: „Worin hast Du uns geliebt?“ Brauchten sie wirklich noch mehr Beweise? Gott hatte sie erwählt, aus Ägypten herausgeholt und in das verheißene Land gebracht. Er hatte Seine Liebe wirklich übermäßig ausgeschüttet.


Auch in Deinem und meinem Leben kann sich Gleichgültigkeit gegenüber Gottes Liebe breitmachen, so dass wir Seine Liebe zu uns ebenso in Frage stellen. Dann liegt es nahe, dass wir selbst unsere erste und beste Liebe verlassen haben (Offb 2,4).


Wo stehst Du gerade? Empfindest Du noch wie sehr Gott Dich geliebt hat, dass Er seinen eigenen Sohn für Deine Sünden hingegeben hat?

39 Ansichten

© 2020 by jesus-er-lebt.de - info@jesus-er-lebt.de