Jedes Knie wird sich beugen


“Und sie fielen vor ihm auf die Knie und verspotteten ihn und sagten: Sei gegrüßt, König der Juden! Und sie spien ihn an, nahmen den Rohrstab und schlugen ihm auf das Haupt.” (Mt 27,29b.30) Siehst Du die römischen Soldaten, wie sie vor Jesus auf die Knie fallen? Es ist nicht Ehrfurcht oder Anbetung, die sie auf die Knie treibt, sondern maßloser Spott und unfassbare Selbstüberschätzung. Ihr Gruß dient der Verachtung und nicht der Wertschätzung des Messias. Nein, noch haben sie nicht verstanden, wer da überhaupt vor ihnen steht. Anders ist es nicht zu erklären, dass sie voller Rücksichtlosigkeit und Brutalität über den Herrn Jesus Christus herfallen. Ihre Entwürdigung kennt keine Grenzen: Sie spucken Jesus an, nehmen den Rohrstab und schlagen Ihm damit auf den Kopf. Wir wollen uns in Zurückhaltung über die körperlichen Leiden Jesu üben, aber auf den Kopf Jesu hatten die Soldaten ein wenig vorher die Dornenkrone gesetzt. Unvorstellbar, welche Schmerzen Jesus von Seiten der Menschen erduldet hat! Hörst Du nur eine Klage des Herrn Jesus? Beschwert Er sich oder wehrt sich gegen Seine Feinde? “Der keine Sünde tat, noch wurde Trug in seinem Mund gefunden, der, gescholten, nicht wiederschalt, leidend, nicht drohte, sondern sich dem übergab, der gerecht richtet;” (1.Petr 2,22.23) Das Blatt wird sich wenden. Wenn Jesus Christus einmal als König auf dieser Erde erscheint, dann wird jeder Ihn anerkennen. Und wer bisher nicht freiwillig Seine Knie vor dem König der Könige und Herr der Herren gebeugt hat, wird es dann ganz sicher tun. “Darum hat Gott ihn auch hoch erhoben und ihm den Namen gegeben, der über jeden Namen ist, damit in dem Namen Jesu jedes Knie sich beuge, der Himmlischen und Irdischen und Unterirdischen, und jede Zunge bekenne, dass Jesus Christus Herr ist, zur Verherrlichung Gottes, des Vaters.” (Phil 2,9-11) Ist Jesus schon Dein Herr? Oder bist Du noch auf der Seite derer, die Jesus verwerfen?


#knie #herr #jesus #ehrfurcht