Jesus blickt Petrus an


Petrus wollte seinem Meister bis in den Tod die Treue halten (Mt. 26,35). Das hatte er ernst gemeint, doch sich dabei etwas überschätzt. Als er Johannes in den Hof des Hohenpriesters gefolgt war, um die letzten Stunden Jesu und die Verhandlungen mitzuverfolgen, war er sprichwörtlich in die “Höhle des Löwen” geraten (1.Petr. 5,8).


Der Teufel gebrauchte hier alle Mittel, um Petrus in seiner Selbstüberschätzung zu Fall zu bringen und Jesus dreimal zu verleugnen. Dreimal wurde er herausgefordert, um sich klar und deutlich auf die Seite seines Herrn zu stellen, aber dreimal versagte er im Zeugnis für den Herrn Jesus und leugnete schließlich unter Schwören, Jesus überhaupt zu kennen.


Die Reaktion des Heilandes darauf ist außergewöhnlich:


“Und der Herr wandte sich um und blickte Petrus an; und Petrus erinnerte sich an das Wort des Herrn, wie er zu ihm gesagt hatte: Ehe der Hahn heute kräht, wirst du mich dreimal verleugnen. Und er ging hinaus und weinte bitterlich.” (Lukas 22,61-62)


Anstatt mit Seinen eigenen Leiden und Schmerzen oder Seiner Verteidigung vor dem Hohenpriester beschäftigt zu sein, dreht der Herr sich zu Petrus um und schaut ihn an. Petrus hatte sich die ganze Zeit über hinter dem Herrn Jesus aufgehalten, aber die Verleugnung war dem Herrn nicht entgangen. Jetzt begegnen sich die Blicke von Petrus und Jesus für eine kurze Zeit.

Es war kein flüchtiger Blick, sondern ein vielsagender Blick, der die ganze Liebe des Herrn Jesus zu Seinem gefallenen Jünger zum Ausdruck brachte. Petrus hatte versagt, aber der Herr liebt ihn immer noch.


Wie gut, dass Jesus ihn ansah ohne nur ein Wort zu sagen. Er wollte Petrus nicht vor der Menge Seiner Feinde bloßstellen, sondern in Seiner großen Weisheit reichte ein Blick aus, um in Petrus eine tiefe Reue und Buße über seine Sünde hervorzubringen.


Der Blick des Herrn Jesus zeigt uns auch, dass dem Herrn nichts entgeht. Auch wenn Petrus von weitem (Mt. 26,58) gefolgt war und sich im Rücken des Herrn aufgehalten hatte – Jesus hatte alles gehört.


Vielleicht geht es Dir gerade wie Petrus, dass Du gesündigt und den Herrn in Deinem Leben verleugnet hast. Dann suche den Blick Deines Herrn! Er liebt Dich immer noch und möchte, dass Du zu Ihm kommst mit Deinem Versagen! (1.Joh 1,9) Er will Dir gerne vergeben. Ein Blick sagt manchmal mehr als viele Worte.


#liebe #blick #jesus #petrus #weisheit #augen #reue #buße #sünde #jesuserlebt #umkehr #tränen #weinen